„Quetschklampfa“ am 25.November
im Kulturforum Südburgenland, Eberau

Veranstaltung: 2017-11-25


Die steirische Nachwuchsband „Quetschklampfa“ gastiert mit ihrer interessanten Melange aus Volksmusik und Jazz am Samstag, 25.November im Kulturforum Südburgenland in Eberau/ Bezirk Güssing(Beginn:19:30 Uhr).
„Quetschklampfa“, das sind: Jonathan Herrgesell (Saxofon), Elias Plösch (Gitarre), Simon Ankowitsch (Harmonika, Cajon) und Maximilian Kreuzer( Kontrabass).

Beginn:19:30 Uhr
Eintritt: 10 Euro

„Fuixfest“ – So lautet der Name des ersten Albums der Band und auch das Programm. Aber was verbirgt sich dahinter und welche Musik kann man erwarten? Soviel steht fest, durch den Einsatz des hiesigen Akkordeoninstrumentes muss es eine Verbindung zur traditionellen alpenländischen Volksmusik geben und die Mischung mit einem Saxophon rückt ebenjene Volksmusik in ein neues Licht. Aber nicht nur das ist Teil des „Fuixjazz“, so wird die steirische Harmonika in andere Musikgenres verfrachtet, um andere Funktionen zu übernehmen und Raum für neue Interpretationen zu schaffen. Durch unterschiedliche musikalische Einflüsse der einzelnen Musiker entsteht ein breites Feld an Stilgemischen, mal mehr in Richtung Jazz gehend, mal stärker geneigt in Richtung Volksmusik. Was aber über allem steht, ist der Austausch von Ideen, das gemeinsame Finden von neuen musikalischen Anreizen und der Gedanke, sich selber keine Grenzen setzen zu müssen und alle Freiheiten zu haben.