„Die Legende vom heiligen Trinker“
Novelle von Joseph Roth

17. Juni 2017 im Kulturforum in Eberau

Veranstaltung: 2017-06-17


Johanna Tomek, die „Grande Dame“ der alternativen Theaterszene, liest die letzte, 1939 posthum erschienene, Erzählung des großen österreichischen Dichters Joseph Roth.

In der kleinen Legende vom heiligen Trinker verdichten sich soziale Realität, Zeitgeschehen, persönliches Schicksal und ein Stück metaphysische Erfahrung in einer vordergründig ganz schlichten Handlung, die es aber in sich hat. Und wie so vieles im Leben geht die Geschichte nicht restlos auf…

Beginn der Lesung am 17. Juni im Kulturforum ist um 19:30 Uhr, der Eintritt beträgt 10 Euro.




Johanna Tomek:

Schauspielerin und Regisseurin (über 50 Inszenierungen)
durchgehende Beschäftigung bei Funk, TV und Film
Preise und Auszeichnungen

frühe Theateraktivitäten – Schultheater, Studentenbühne

div. Hochschulstudien (ohne Abschluss)
parallel dazu Schauspielausbildung (mit Abschluss)

zentrale Rollen an Wiener Avantgardebühnen

Engagements an Stadt- und Landesbühnen in Österreich und Deutschland
mitbeteiligt an Theatergründungen in Wien („Schauspielhaus“ und „Theater „Drachengasse“)
1983 Gründung des „Theater m.b.H.“ („Theater mit beschränkter Haftung“) gemeinsam mit Werner Schönolt Theaterleitung bis 2005