Über Widerstand und Zivilcourage
Theaterstück im Oktober in Eberau




Veranstaltung: 2020-10-03

Das Kulturforum Südburgenland bringt am 3. Oktober 2020 den Theatermonolog „Name: Sophie Scholl“ zur Premiere.
Die Berliner Autorin Rike Reiniger verknüpft darin die Geschichte der historischen Sophie Scholl, die 1943 wegen „Hochverrat und Wehrkraftzersetzung“ hingerichtet wurde, mit der einer fiktiven Münchner Jusstudentin heute. Die Studentin Sophie Scholl steht als Zeugin der Verteidigung vor einer folgenschweren Entscheidung…

Das Stück trat nach der Uraufführung in Wien ( 2014) einen Siegeszug durch die Theater des deutschen Sprachraumes an.
Die Doppelrolle der Sophie Scholl spielt Carmen Kirschner, Schauspielstudentin des Abschlussjahrganges der Kunstuniversität Graz(Inszenierung: Michael Muhr).
Weitere Vorstellungen: 9.,10.,16. und 17. Oktober, jeweils 19:30 Uhr


Beginn ist um 19:30 Uhr, Tickets kosten im Vorverkauf 15 Euro und sind in allen Filialen der Raiffeisenbezirksbank Güssing erhältlich. Fixplatzreservierungen sind auch per e- mail an office@kufos.at. Möglich. Da es nur 42 Plätze gibt, empfiehlt es sich, schnell zu handeln( Abendkasse:18 Euro).




Griechischer Abend mit Jutta Treiber in Eberau




Veranstaltung: 2020-10-24

„Sehnsucht nach Griechenland“, so nennt die bekannte Autorin Jutta Treiber ihre Lesung, die am 24. Oktober um 19:30 im Kulturforum in Eberau stattfindet. Begleitet wird sie vom Trio Glaukos, welches Melodien von Manos Hadjidakis interpretiert. Das Trio sind: Thomas M. Monetti(Gitarre), Willi Frühwirth( Klavier) und Christian Berg( Kontrabass).
Tickets wie immer bei allen Filialen der Raiffeisenbezirksbank Güssing erhältlich

(VVK:15 Euro) oder Reservierung: 0664 46 43 238, office@kufos.at. Abendkasse: 18 Euro. Da derzeit nur 42 Plätze verfügbar sind, rechtzeitig Karten besorgen.




Wolfgang Horwath - nichtsdestotrotz...



PDF laden